Reality Check: Wie menschlich sind unsere Buchheld*innen wirklich?

„Sorry, ich muss unser Date leider absagen. Ich hab meine Tage bekommen und alles was ich will, ist mit einer Tüte Chips auf der Couch liegen und Serien schauen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.“ – said no book character ever Wir lieben Bücher, weil sie uns einladen, für eine kurze Zeit unser eigenes … Mehr Reality Check: Wie menschlich sind unsere Buchheld*innen wirklich?

LITERARY SPRING – gelesen, gehört, gesehen!

Ich melde mich aus meiner kleinen Sommerpause zurück, die ich dazu genutzt habe, mir Gedanken über diesen Blog und meinen Content zu machen. Die erste Veränderung gibt es auch schon direkt mit diesem Post: Ich fasse meine Lesemonate ab jetzt in vierteljährlichen Posts zusammen. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich selbst das Gefühl hatte, der … Mehr LITERARY SPRING – gelesen, gehört, gesehen!

LITERARY MAI – GELESEN, GEHÖRT, GESEHEN!

15 Tage liegt der Mai nun schon zurück und ich habe oft daran gedacht, diesen Post zu verfassen. Schließlich handelt es sich hierbei um ein wiederkehrendes Format, ohne besondere Message, einfach „nur“ ein Lesemonat. Trotzdem hat es sich bisher nicht richtig angefühlt. Und das tut es noch immer nicht, weshalb ich den gewöhnlichen Inhalt dieses … Mehr LITERARY MAI – GELESEN, GEHÖRT, GESEHEN!

EIN KLEINER HINWEIS MIT GROSSER WIRKUNG – ÜBER TRIGGERWARNUNGEN UND IHRE NOTWENDIGKEIT

Stell dir vor, du schlägst ein Buch auf, machst es dir so richtig gemütlich und beginnst zu lesen. Du bist schon richtig in den Bann gezogen, als du plötzlich über eine Kleinigkeit stolperst. Etwas an der Geschichte kommt dir bekannt vor. Ein ungutes Gefühl breitet sich in dir aus. Du liest weiter, hältst vor Spannung … Mehr EIN KLEINER HINWEIS MIT GROSSER WIRKUNG – ÜBER TRIGGERWARNUNGEN UND IHRE NOTWENDIGKEIT

LITERARY APRIL – gelesen, gehört, gesehen

Hello hello! Viellicht ist es euch ja schon aufgefallen, aber ich bin absolut nicht gut darin, Einleitungen und Intros zu verfassen. Am liebsten würde ich sie weglassen, weil das meiste darin eh bloß „Oh-es-ist-so-schönes-Wetter-wie-schön-wäre-heute-eine-Maiwanderung“-Geschwafel ist, das rein gar nichts mit dem folgenden Inhalt zu tun hat. Irgendwie will ich auch nicht gleich mit der Tür … Mehr LITERARY APRIL – gelesen, gehört, gesehen

Acht Wege, um dich mit deinen Freunden verbunden zu fühlen, ohne sie zu treffen #stayhome

Wir sind Freiheit so gewohnt. Frei zu sein, sich an öffentlichen Orten aufzuhalten, mit Freunden zu treffen, etwas geboten zu bekommen. Frei zu sein, sich dabei sicher fühlen zu können. Aber vor allem auch frei zu sein, die wirklich großen, wichtigen Entscheidungen nicht treffen zu müssen. Demokratie ist ein angenehmes Konstrukt, weil es uns über … Mehr Acht Wege, um dich mit deinen Freunden verbunden zu fühlen, ohne sie zu treffen #stayhome

LITERARY FEBRUAR – gelesen, gehört, gesehen!

Die Pläne waren groß. Aber wohl nicht nur meine. Denn die Pläne des Lebens haben sich ordentlich in meine Lesemonatsplanung eingemischt. Nach der überstandenen Klausurenphase sollte es eigentlich so richtig losgehen mit dem Lesen. Nur deutsche Bücher habe ich mir für den Februar ausgesucht, um meiner Muttersprache als Leserin nicht ganz den Rücken zu kehren. … Mehr LITERARY FEBRUAR – gelesen, gehört, gesehen!

LITERARY JANUAR – Gelesen, gehört, gesehen.

Er ist geschafft! Dieser endlos lange Monat am Anfang des Jahres. Ich sag seinen Namen jetzt lieber nicht, sonst hört er mich vielleicht und kommt zurück. Sicher ist sicher. Was auch sicher ist, ist die Tatsache, dass ich ein absolut lächerliches Zeitmanagement besitze. Es macht auch keinen Unterschied, ob man mich früh über wichtige Termine … Mehr LITERARY JANUAR – Gelesen, gehört, gesehen.